BHF Gräfrath – Peter Holbeck

Der Gräfrather Bahnhof lag etwas außerhalb des alten Ortskerns. Das schlichte Empfangsgebäude auf T-förmigen Grundriss wurde 1887 eröffnet. Es war ein giebelständiges, zweistöckiges Gebäude aus Backsteinfachwerk mit Fachwerk-Drempel (gemauerte Außenwand, auf der die Dachkonstruktion aufliegt) und besaß eine Schieferverkleidung mit auskragendem Satteldach bei flacher Dachneigung. Peter Holbeck hat den Gräfrather Bahnhof als kleines Diorama nachgebaut.

Achtung! Modellbau ist kein Spielzeug und für Kinder unter 14 Jahre nicht geeignet. Kleinteile können von Kleinkindern verschluckt werden.
Alle Informationen auf dieser Webseite basieren auf private Erfahrungen. Jeder Nachbau ist auf eigenes Risiko, eine Haftung bei Nichtgelingen ist ausgeschlossen.
Die Namen der Hersteller sind Urheberrechtlich geschützt und dienen lediglich zur Beschreibung des Artikels und Beitrages.

Internetseite von Peter Holbeck: http://www.modellbahnlaecheln.de